13. Human Rights Festival

Auszeichnung als „Europäische Schulen ohne Rassismus“

HLW Sozialmanagement der Caritas Graz

 

750 Jugendliche aus 22 steirischen Schulen setzen ein Zeichen für Menschenrechte, Demokratie und sozio-kulturelle Vielfalt

 

Das 13. Human Rights Festival gehört längst zu den steiermarkweit sichtbaren Zeichen der jungen Menschenrechtsstadt Graz. Die überparteiliche ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus lädt alljährlich ihre Partnerschulen aus der gesamten Steiermark, Projektförderer und SponsorInnen zu diesem Event für Menschenrechte, Frieden und soziokulturelle Vielfalt ein. 750 Gäste aus insgesamt 22 steirischen Partnerschulen kamen diesmal zum 13. Human Rights Festival nach Graz in den AK-Kammersaal. 10 Partnerschulen wurden von den Ehrengästen bzw. vom Team der ARGE Jugend als Mitglieder des europäischen Netzwerks „Schule ohne Rassismus“ ausgezeichnet. Die „Schulen ohne Rassismus“ befassen sich über einen längeren Zeitraum des Schuljahres mit menschenrechtlichen und demokratiepolitischen Themen. Dies geschieht im Fachunterricht, im fächerübergreifenden Unterricht sowie im schulischen Projektunterricht in Kooperation mit der ARGE Jugend.

Urkundenverleihung „Schule ohne Rassismus“ an die HLW Sozialmanagement mit GR Elisabeth Potzinger

Urkundenverleihung „Schule ohne Rassismus“ an die HLW Sozialmanagement mit GR Elisabeth Potzinger