„BEHINDERUNG DARF KEINE BEEINTRÄCHTIGUNG SEIN“

 

 

Wie funktioniert Integration? Funktioniert sie überhaupt? Wie groß ist die Differenz zwischen dem Wünschenswerten und der Realität? Was hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert?
Mit diesen Themen beschäftigten wir uns im Zuge unseres Projektes „Behinderung darf keine Beeinträchtigung sein“ und interviewten Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen mit Beeinträchtigung, um mehr darüber zu erfahren.
Antworten auf Fragen, wie die Familie mit der Beeinträchtigung umgeht, wie es Betroffenen während der Schulzeit ergangen ist, und was diese an der Integration verändern würden, hielten wir in einem kurzen Film fest.

Der Link: https://www.youtube.com/watch?v=w2bzc_d7yDc

Lisa Andrä, Laura Horvath, Veronika Kaindl, Susanne Maurer und Elisabeth Roher 4A