Sprache und Krieg?

Das war das Thema des Lehrausganges, den wir, die 3B, am 21. September 2017 im Zuge des Geschichte- und Deutschunterrichts ins Grazer Zeughaus unternahmen. Dort wurden wir durch die größte neuzeitliche Waffenkammer der Welt geführt und konnten Stück für Stück erfahren, wie viele Redewendungen, die wir täglich verwenden, aus dem Militärwesen oder Krieg stammen. Doch wir warfen deshalb die Flinte nicht gleich ins Korn und arbeiteten uns durch die vier Stockwerke des Gebäudes, in denen neben Sprichwörtern auch der historische Hintergrund verschiedenster Begriffe anhand von Exponaten geklärt wurde. Am Ende verließen wir das Zeughaus mit Pauken und Trompeten, dies hoffentlich ein bisschen gescheiter und mit mehr Bewusstsein darüber, welchen Einfluss kriegerische Handlungen auf uns und unsere Sprache ausüben.

Florian Fischer, Laura Wagner, 3B

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz