Die 4B on air auf Radio Helsinki

Frauen ≠ Objekte!

Wir, die Schülerinnen und Schüler der 4B der HLW Sozialmanagement Graz, haben uns dazu entschlossen am 13. Dezember 2018 eine Radiosendung bei „Radio Helsinki” zu gestalten. Nachdem wir in der Schule die Dokumentation „Miss Representation” angesehen haben, in der es um die Objektifizierung von Frauen in den Medien geht, haben wir uns dazu entschieden, unseren Radiobeitrag diesem Thema zu widmen.

Wir haben uns dazu in fünf Gruppen aufgeteilt, die sich jeweils auf einen bestimmten Aspekt der Objektifizierung und Sexualisierung von Frauen spezialisiert haben. Die Gruppen haben sich im Rahmen des Unterrichts gut auf die Radiosendung vorbereitet.

Die Themengebiete der einzelnen Beiträge sind: Schönheitsideale in Filmen und Serien, Sexistische Werbung, Schönheitsoperationen, Sexualisierung von Superheldinnen in Film und Serien und die Analyse von sexistischen Rap-Texten. Die Gruppen haben diese Themen gewählt, weil sie einerseits persönliches Interesse daran haben und andrerseits aufgrund ihrer Aktualität.

Die einzelnen Gruppen haben auf der Straße Menschen zu ihren Themen befragt. Allerdings waren viele Passantinnen und Passanten aufgrund des Mikrofons abgeschreckt und wollten nicht auf die Fragen eingehen. Trotzdem konnte einige Antworten gesammelt werden.

Das Aufnehmen der Radiosendung war zwar am Anfang etwas ungewohnt, aber es war im Großen und Ganze eine einzigartige Erfahrung fürs Leben. Wir Schülerinnen und Schüler waren zuerst sehr aufgeregt, aber hatten dann sehr viel Spaß beim Reden.

Elena Heschl, Celina Kreisler, Carina Lipp, Miriam Schmidt (4B)