Finalrunde des 10. „Sag‘s Multi“-Redewettbewerbs

Zul Batbold (2B, links i. B.) und Michelle Leger (3B, rechts i. B.) haben am 28. März 2019 an der Finalrunde des zehnten „Sag‘s Multi“-Redewettbewerbs teilgenommen, nachdem sie sich bei den Grazer Regionalrunden im Dezember 2018 qualifiziert hatten. Die Finalrunde wurde am BORG Henriettenplatz in Wien abgehalten.  

Michelle Leger hat in ihrer Finalrundenrede das Zitat „Das Recht, Rechte zu haben“ von Hannah Arendt interpretiert und Stellung zur LGBTQIA+ Community bezogen. Zul Batbold hat sich ihrerseits mit dem Bildimpuls „Auf den ersten Blick scheint vieles unverständlich“ auseinandergesetzt und über Vorurteile gegenüber Menschen gesprochen, die anders aussehen als man selbst. Martina Fuchs, Margaretha Hois, Andreas Schuch und weitere Lehrkräfte der HLW Sozialmanagement Graz haben die Schülerinnen bei der Vorbereitung auf diese Rede tatkräftig unterstützt.

Bei der Preisverleihung am 2. Mai 2019 im Wiener Rathaus schafften es Zul Batbold und Michelle Leger leider nicht unter die gesamtösterreichischen Gewinnerinnen und Gewinner. Sie haben jedoch die Möglichkeit genutzt, ihre Meinungen zu den gewählten Themen in einer Rede auf den Punkt zu bringen, diese vor einer breiten Öffentlichkeit kompetent vorzutragen und sich dabei noch den prüfenden Augen der Jury zu stellen. Für ihren Mut und diese erbrachten Leistungen möchten wir ihnen ganz herzlich gratulieren!

Andreas Schuch