„Einblicke“ in die Welt des „Nicht-Sehens“

24. Jänner 2019

Der 3-stündige Lehrausgang, der von Herrn Steiner geleitet wurde, bot vielfältige „Einblicke“ in die Welt des „Nicht-Sehens“.

So durften wir wahrnehmen wie es ist, sich mit Augenbinde – und somit ohne Sehsinn - im Raum zu bewegen. Unsere Jause, die von Alma und Melanie blind hergerichtet wurde, verspeisten wir mit starker Sehbeeinträchtigung, die durch eine entsprechende Brille simuliert wurde. Bemerkenswert war für uns auch das große Angebot an optischen Hilfsmitteln, die vor Ort ausprobiert werden durften.

In den Werkstätten (Bürstenbinderei, Korbflechterei, Weberei und Ökologie) konnten wir Menschen mit teils Mehrfachbehinderungen beim Fertigen von Werkstücken beobachten.

Petra Pirker

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz