Warum wir unseren eigenen Weg gehen sollen

Ali Mahlodji, Chief Storyteller und Superheld, begeistert die Schüler*innen im Caritas Schulzentrum Graz

„Ihr seid in einer Schule, die auf das Wichtigste der Welt vorbereitet – das Zwischenmenschliche!“ Mit dieser Message bestärkte der international bekannte Keynotespeaker, EU-Jugendbotschafter und Gründer von whatchado die Schüler*innen der HLW Sozialmanagement bzw. FS für Sozialberufe, den richtigen Schritt in eine erfolgreiche Zukunft getan zu haben.  Die beiden Schulen waren im Rahmen der Kampagne „Fit and Strong“ der Österreichischen Sozialversicherung ausgewählt worden, Ali Mahlodji live zu erleben – und die Sorge vieler Jugendlicher, „mal wieder einen langweiligen Vortrag anzuhören“, erwies sich als völlig unbegründet: „Wir finden den Ali sehr authentisch und auch inspirierend“, erklären Mareike und Emina, beide 16, unisono. Denn das Thema, über das Mahlodji vor etwa 300 Schüler*innen und ihren Lehrer*innen in der Aula des Caritas Schulzentrums in der Grabenstraße sprach, war kein geringeres als die Frage, wie eine gute Zukunft und ein glückliches Leben zu erreichen seien.

Auf Augenhöhe mit den Jugendlichen

Dass die zahlreichen Ratschläge zur Welt- und Zukunftsverbesserung auf so viel positive Resonanz stießen, lag nicht nur an der dynamischen und jugendsprachlichen Vortragsweise, sondern auch an der Lebensgeschichte des Redners, der sich selbst als „Schulabbrecher, Flüchtling, Stotterer, Fehler im System“ bezeichnet. „Was er alles durchgemacht und trotzdem erreicht hat, ist bewundernswert“, findet Valerie. Beeindruckt hat die Jugendlichen besonders, dass Mahlodji es aus eigener Kraft und Willensstärke aus der Perspektivenlosigkeit eines verunsicherten Jugendlichen zu einem erfüllten Leben gebracht hat.

„Macht etwas, das euch Spaß macht und das Leben anderer Menschen besser macht!“

Der Appell Mahlodjis, seinen Träumen ungeachtet der Ängste und Zweifel der Mitmenschen zu folgen, fand bei den Schüler*innen viel Anklang: Er habe sie inspiriert, an sich zu glauben, meint Annalena. Und ihre Kollegin Flora ist froh, dass ihr „der Ali ein bisschen die Angst vor der Jobwahl genommen hat“.  

„Ihr seid die Zukunft!“

Davon konnte Ali Mahlodji die allermeisten Jugendlichen in den 90 Minuten seines Vortrages, die kaum jemandem zu lang erschienen, überzeugen. „Ein wichtiges Thema für unser Leben“, hält Lisa fest. „Echte Meinungsbildung“, freut sich auch Michelle, die im kommenden Jahr die Matura macht. Dass der Medienstar nach seiner Performance noch lange von Interessierten umzingelt wurde, war daher nicht verwunderlich.

Karin Paar, HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz

  • © HLW Sozialmanagement Graz