Mein Praktikum in der Wohnungssicherung und der Arche 38

In meinem diesjährigen Sommerpraktikum war ich für eine Woche in der Wohnungssicherung und der Arche 38 der Caritas.

Die Wohnungssicherung hilft Menschen mit einem Mietrückstand oder bei drohendem Wohnungsverlust. Außerdem gibt es noch die freiwillige Einkommensverwaltung, bei der die MitarbeiterInnen das Einkommen der KlientInnen verwalten und Fixkosten wie Miete oder Strom für sie überweisen.

Dort habe ich vor allem in der freiwilligen Einkommensverwaltung gearbeitet, durfte aber auch bei vielen Beratungs- und Erstberatungsgesprächen dabei sein.

Die Arche 38 hat eine Kontaktstelle, eine Notschlafstelle und ein Betreutes Wohnen. Außerdem bietet sie die Möglichkeit einer Meldeadresse, für Menschen, die keinen Hauptwohnsitz haben.

Dort war ich auch bei Beratungsgesprächen dabei und bei der Postausgabe und dem Waschservice. Außerdem durfte ich einmal am Abend dabei sein, als die Männer in der Notschlafstelle angekommen sind.

Es hat mir sehr gut gefallen. Ich durfte bei vielem mithelfen und konnte einen guten Einblick in die zwei Einrichtungen bekommen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren sehr nett.

Laura Sitzenfrey, 4a

 

Mein Praktikum im Pflegeheim Zerlach und Marienkindergarten Graz

Die ersten vier Wochen meines Praktikums habe ich im interkulturellen Kindergarten in der Mariengasse Graz absolviert. Ich wurde am ersten Tag sehr herzlich aufgenommen und wurde gleich mit eingeteilt. In der Zeit haben wir sehr viel gebastelt für die Schulanfänger und Schulanfängerinnen und haben das Sommerfest geplant.

Ich persönlich habe sehr viel gelernt, weil man im Kindergarten mitbekommt wie es den Kindern, die Deutsch nicht als Muttersprache haben, mit dem Lernen ergeht. Kinder können so fröhlich und motiviert sein, dass man selbst nach der Arbeit glücklich ist. Ich wurde sehr gut ins Team eingebunden und ich habe auch das ganze Team und die Kinder in mein Herz geschlossen. Ich würde diese Praktikumstelle auf jeden Fall weiterempfehlen!

Das zweite Praktikum habe ich im Pflegeheim Zerlach absolviert und war absolut glücklich über meine Entscheidung in diesem Pflegeheim zu arbeiten! Ich wurde eingeschult und mir wurde alles genau erklärt und ich konnte auch immer nachfragen. Der Beruf ist körperlich sehr anstrengend und das habe ich auch sofort bemerkt, aber die pflegebedürftigen Menschen geben so viel Liebe zurück. Ich wurde sofort im Team eingebunden und mir wurden täglich neue Herausforderungen geboten.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir in dieser Schule so viele Erfahrungen in den Berufen sammeln können, da es die Berufswahl sehr erleichtert!

Selina Kraxner, 4A

Mein Sommerpraktikum im Familienhaus St. Christoph

Ich habe mein Sommerpraktikum im Familienhaus St. Christoph in Liebenau absolviert. Das Familienhaus St. Christoph ist eine WG, in der volljährige und auch minderjährige Frauen mit Kindern bzw. Familien mit Kindern untergebracht sind, die Probleme haben ihren Alltag mit Kind alleine zu bewältigen. Meine Aufgaben im Praktikum bestanden daraus, die Frauen beim Kochen zu unterstützen, mit den Kindern zu spielen oder mich mit den Bewohnerinnen gemütlich zu unterhalten. Mir hat das Praktikum sehr gut gefallen, da ich einen sehr guten Einblick in die soziale Arbeit bekommen habe und ich viele Erfahrungen für mein weiteres Leben sammeln konnte.

Elena Raith, 4A