Sozialpraktikum

Im 3. Jahr der Fachschule für Sozialberufe absolvierst du jeden Mittwoch (= 8 Stunden) ein Praktikum in einer Sozialeinrichtung. Du kannst dabei zwischen Altenheimen, Einrichtungen zur Kinderbetreuung und Einrichtungen zur Betreuung von Menschen mit Behinderung wählen. Für die Ausbildung zur HeimhelferIn ist ein Praktikum in einem Altenheim notwendig.
 
Charakteristisch für das Praktikum sind:


Kennenlernen der Arbeit in Sozialinstitutionen wie 

  • Altenheimen
  • Behinderteneinrichtungen
  • Kindergärten

Lerneffekt

Das Sozialpraktikum ist eine ausgezeichnete Vorbereitung und Entscheidungshilfe für den späteren (Sozial)Beruf: In den Sozialinstitutionen erwerben die SchülerInnen theoretische und praktische Kenntnisse im angestrebten Beruf und können dadurch leichter eine Berufsentscheidung treffen. Hinweis: Diese Praktika sind ein Teil der Vorraussetzung für die Aufnahme in weiterführenden Ausbildungsstätten für Sozialberufe.

 

Praktikumsprofil

  • Erfassen des Aufgabenbereichs der Praktikumsstelle
  • Anwendung der theoretischen Kenntnisse in der konkreten praktischen Situation
  • Hospitieren
  • Arbeiten unter Anleitung von geschultem Personal
  • Selbstständiges Arbeiten in einem überschaubaren Arbeitsbereich
  • Verfassen einer schriftlichen Praktikumsdokumentation
     

Vorbereitung für

  • Behindertenpädagogik
  • Altenhilfe
  • Kindergartenhilfe
  • OrdinationsgehilfIn
  • Sozialarbeit
  • Familienhilfe
  • Krankenpflege