Charity to go – GesbR

Organisationen zum Mitnehmen

Wir, Jonas, Nadine, Nina und Zul, haben uns im Rahmen unseres Sozialmanagementunterrichts ein ganz besonders Projekt einfallen lassen und uns überlegt, wie man auch in Corona-Zeiten Bewegung machen und Informationen von Organisationen, von denen man bisher nichts weiß, sammeln kann. Wir haben uns deshalb entschlossen, den Menschen – besonders den Jugendlichen –  einen näheren Zugang zu sozialen Einrichtungen  zu ermöglichen und ihnen Genaueres über jene Organisationen zu schildern. 

Gemeinsam mit einem Wegplaner und einem QR-Code können die TeilnehmerInnen Informationen von verschiedenen Einrichtungen sammeln und dank unserer erstellten Routen besuchen. Wenn die TeilnehmerInnen an den Organisationen angekommen sind, können sie einen Bericht, der sich auf unsere Website oder Instagramseite @charitytogo_hlw (https://www.instagram.com/charitytogo_hlw/ ) befindet, über die Organisationen lesen. Die Texte sind sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

Mit unserem Projekt wollen wir nicht nur auf die verschiedenen Organisationen aufmerksam machen, sondern die Menschen anregen, in die frische Luft zu gehen und das Auto auch einmal stehen zu lassen. Einerseits soll das Projekt zeigen, dass sich die Einrichtungen trotz der momentanen Corona-Maßnahmen um die Menschen, die ihre Hilfe benötigen, kümmern. Anderseits ist es hilfreich, soziale Organisationen zu kennen, da man selbst nie weiß, was im Leben passiert und man so auch FreundInnen, Familienmitglieder, Bekannte, die Hilfe benötigen, unterstützen kann. 

“Charity to go” ermöglicht unseren SchulkollegInnen auch eine Orientierung bei der Wahl ihrer Praktika und kann vielleicht auch die Richtung des zukünftigen Berufsweges weisen. 

Wir freuen uns, wenn viele mitmachen und Spaß daran haben.

Eure Charity to go – GesbR

 Nadine Sommer und Nina Zotaj, 4B